Hans-Peter Mengele – Vita

You are here: Home / Hans-Peter Mengele – Vita

Prof. Hans-Peter Mengele

Geschäftsführer GLA European Leadership Center gGmbH, Vorsitzender German Leadership Award e.V.

Ausbildung und beruflicher Werdegang

Hauptgeschäftsführer IHK Karlsruhe, IHK-BildungszentrumIHK-Technologiefabrik Gründerzentrum, Palais Biron Tagungshaus der Wirtschaft Baden-Baden (1997 – 2017).

Leiter Persönliches Büro und Internationale Abteilung, Staatsministerium Baden-Württemberg Stuttgart, unter Ministerpräsident Dr. h.c. Lothar Späth (1982 – 1991).

Leiter Abteilung Europapolitik im Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg, Stuttgart und Brüssel.

Regierungsvizepräsident Regierungspräsidiums in Tübingen.

Assessor und Justitiar Landespolizeidirektion Stuttgart.

Studium der Rechtswissenschaften Eberhard-Karls-Universität Tübingen. Erstes und Zweites juristisches Staatsexamen mit Prädikat.

Wehrdienst beim Verbindungskommando der Bundeswehr zum VII. Corps der US Army in den Kelly Barracks, Stuttgart.

Ausbildung Diplom-Verwaltungswirt (FH) in Stuttgart.

Prof. Hans-Peter Mengele

Prof. Hans-Peter Mengele

Gesellschaftliches Engagement

  • Gründer und Vorsitzender “Initiative Weltkulturerbe” im Freundeskreis Lichtentaler Allee zur erfolgreichen Einschreibung von Baden-Baden im Rahmen der Great Spa Towns of Europe in die UNESCO-Welterbeliste (2012 – 2024).
  • Südwestrundfunk SWR, Stuttgart, Mainz, Baden-Baden, Verwaltungsrat, Rundfunkrat, Vorsitzender Telemedienausschuss (2004 – 2020).
  • German-American Young Leaders Study Group des Aspen Institute, Berlin (beendet).
  • Trilateral Study Group on Regional Development für junge Führungskräften aus Baden-Württemberg, Maryland/USA und Kanagawa/Japan, Gründer und Vorsitzender (beendet).
  • USA-Besuch auf Einladung der United States Information Agency (beendet).

Veröffentlichungen

  • Palais Biron, Baden-Baden
    Eine Zeitreise durch zwei Jahrhunderte, Ubstadt-Weiher 2009, ISBN: 978-3-89735-435-7
    Die Geschichte des Palais Biron und zugleich eine Geschichte der berühmtesten Kur- und Bäderstadt Europas.
  • Wer zu Späth kommt…
    Baden-Württembergs außenpolitische Rolle in den Umbruch-Jahren, Tübingen 1995, ISBN-13: 978-38740720 

    Ein Standardwerk zur Außenpolitik eines Bundeslandes, exemplarisch beim Fall des “Eisernen Vorhangs” und bei der Wiedervereinigung Deutschlands.
  • Ausländerrecht: Lehr- und Arbeitsbuch, Stuttgart 1983,  ISBN-13: 978-3170073128

Ehrungen

  • Honorarprofessor Duale Hochschule Baden-Württemberg, Karlsruhe.
  • Ehrenbürger State of Maryland, USA.
  • Badisch-Elsässischer Freundschaftspreis, Strasbourg.
  • Ehrenvorsitzender College des Ingenieur Alumni Verein Deutschland, München.